Der Stromnetzausbau findet in Deutschland in 5 Schritten statt. Nach der Evaluation konservativer und progressiver Entwicklungsszenarien, schlagen zuerst die Übertragungsnetzbetreiber und anschließend die Bundesnetzagentur den Netzentwicklungsplan vor. Anschließend erhält die interessierte Öffentlichkeit die Gelegenheit, zu dieser Planung Stellung zu nehmen. Diese Gelegenheit bestand in diesem Jahr bis Mitte Oktober und musste direkt an die Bundesnetzagentur geleitet werden.

Wir haben das getan und geben hier gerne die Möglichkeit, unsere Stellungnahme in Gänze zu lesen: PDF-Datei.

Nach abgeschlossener Konsultation wird die Bundesnetzagentur alle Rückmeldungen gemeinsam veröffentlichen und den finalen, eventuell überarbeiteten Netzentwicklungsplan in den Gesetzgebungsprozess leiten. Anschließend werden zuerst der grobe Trassenverlauf und anschließend der konkrete Leitungsverlauf öffentlich diskutiert.

Mit unserer breiten Expertise über die gesamte Breite der energiewirtschaftlichen Wertschöpfung, nehmen wir Möglichkeiten zur konkreten Prägung unseres Energiesystems gerne wahr und freuen uns auf die Ergebnisse dieser Konsultation. Weitere Ergebnisse und viele anderen Themen kann man auch auf unserem neuen Twitter-Kanal unter @cst_energyserv verfolgen.


Sie möchten mehr zu diesem Thema erfahren? Kontaktieren Sie uns!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | +49 173 5199 423

Bildnachweis: Pexels | CC-Public Domain